Mitgliederzahl erneut gesunken

Die Zahl der Mitglieder in Tischtennisvereinen und -abteilungen ist 2019 im Vergleich 
zum Vorjahr um 7.694 gesunken. Das sind 1,4 Prozent. 
Insgesamt sind 542.351 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder in 9.874 Klubs aktiv. 
In der Rangliste aller deutschen Spitzenverbände bleibt Tischtennis auf Platz 13 
und die Nummer elf bei den olympischen Sportarten.

Der DOSB zählt aktuell insgesamt rund 27,56 Millionen Mitgliedschaften 
und damit 0,48 Prozent mehr gegenüber 2018. 
Bei den olympischen Spitzenverbänden stieg die Zahl der Mitglieder in diesem Jahr 
um 0,22 Prozent auf 22.941.715. 
Das größte Plus verzeichneten Alpenverein (54.774, 4,58%) und Fußball (41.829, 0,59%). 

Zur Mitgliederstatistik auf der DOSB-Website